Was ist der Page Rank?

Posted by: admin  :  Category: SEO

Google ist in Deutschland die wichtigste Suchmaschine. 99% aller deutschen Internet-User navigieren über Suchmaschinen, mehr als 90% davon über Goolge. Für alle jene Internet-User, die sich nicht für Inhalte, sondern auch die Wertigkeit der angesurften Websites interessieren, hat Google einen Index konzipiert, der die Wertigkeit der auf eine Seite verweisenden Websites anzeigt – den Page Rank.

Der Page Rank, in Fachkreisen auch PR genannt, gibt Aufschluss über die Wertigkeit einer Seite, vor allem in Bezug auf die Seiten, die auf sie verweisen. Seinen Namen erhielt der Page Rank seinerzeit von einem der Google-Gründer Larry Page und hat nicht etwa etwas mit dem englischen Wort für Seite, page, zu tun.

Als Index für die Stärke einer Seite ist der PR einer der wichtigsten Faktoren für Internetpräsenzen. Auf einer Skala von 0-10 gibt der Page Rank an, wie stark die Linkstruktur einer Website ist. 0 ist dabei der niedrigste Wert, einen PR von 10 haben nur einige Dutzend Seiten weltweit.

Erhöhen kann man den Page Rank durch den Erhalt von Links anderer gut gerankter Seiten. Wenn also eine Seite mit dem Pagerank 10 auf eine andere Seite verlinkt, trägt diese Verlinkung dazu bei, den Page Rank der Zielseite zu erhöhen. Doch auch nach unten hin kann das Suchmaschinenranking korrigiert werden, wenn etwa Links entfernt werden.

Im modernen Onlinemarketing ist der PR schon beinahe ine Art Währung geworden: Beim Linktausch, einer der Disziplinen der Suchmaschinenoptimierung, ist es vielen Administratoren wichtig, Seiten mit einem guten Page Rank für den Tausch zu gewinnen, um das eigene Ranking zu verbessern. Der PR wird in regelmäßigen Updates seitens Google angepasst – die Bedeutung und der Sinn des PR wird jedoch in der SEO Gemeinde permanent diskutiert.

SEO Tools

Posted by: admin  :  Category: SEO

In der täglich Navigation und Arbeit mit dem Internet gibt es viele verschiedene Helfer, die professionellen Internetsurfern die Arbeit mit Browser, Suchmaschinen und Websites erleichtern, die sogenannten SEO Tools. SEO, zu gut Deutsch Suchmaschinenoptimierung, beruht auf den Suchalgorhitmen der großen, wichtigen Suchmaschinen wie Google, Yahoo oder Bing.

Da in Deutschland Google ein deutliches Übergewicht an Usern und Suchanfragen gegenüber der Konkurrenz hat, konzentrieren sich viele hierzulande auch nur auf Google, was Optimierung und Navigation angeht. Über 90% aller Deutschen nutzen Google um Suchanfragen im Netz zu stellen.

Klar, dass man sich da auf Google konzentriert, klar, dass es da zur Hilfe diverse SEO Tools gibt, die einem Online Marketing Manager beim Arbeiten helfen sollen. So zum Beispiel die Google Toolbar: Sie zeigt die wichtigsten Daten rund um eine Website an und informiert den User zum Beispiel über den Pagerank einer Website, eines der wichtigsten Indizien für die Wichtigkeit einer Seite in Bezug auf die extern auf sie verweisenden Dokumente. Wer dies nicht in der Statusleiste sehen will, kann auch die SEO Bar aktivieren und sich alles relevanten SEO Daten direkt im Navigationsfenster anzeigen lassen.

Ein weitere wichtiges Tool, dass Einblick in Websites gibt, ist Search Stauts. Dieses nützliche SEO Tool gibt Einblick in die Backlinkstruktur einer Website. Das hat indirekt auch mit dem Pagerank zu tun. Mit Search Status kann man aber jeden Link der auf eine Seite verweist einzeln sehen, ebenfalls durch die SEO Bar analysiert. So erlangt man einen guten Einblick über die Homogenität des Linkbuildings.

Doch das waren nur weinige der vielen praktischen SEO Tools für effiziente und erfolgreiche Arbeit im WWW. Fortsetzung folgt…

Google Instant

Posted by: admin  :  Category: SEO

Google ist die wahrscheinlich wichtigste Suchmaschine der Welt. Der Weltkonzern lässt sich immer neue Dinge einfallen, um seine Kunden mit immer neuen Features und Funktionen für Google zu versorgen. Neben Youtube, Streetview oder dem Google Reader gibt es jetzt eine neue Funktion, die die Suche bei Google vereinfachen und verbessern soll – doch die Meinungen gehen auseinander.

Die Rede ist vom neuen Google Feature Google Instant. „Instant“ kommt aus dem Englischen und bedeutet so etwas wie augenblicklich. Im Kontext Google Instant heißt das, die Suchmaschinenergebnisse werden nicht mehr in der Weise angezeigt, wie vor dem Update, sondern direkt während der Eingabe – augenblicklich also.

Vor Google Instant gab ein User seine Suchanfrage in den Suchschlitz der Suchmaschine ein und erhielt nach dem drücken von Enter oder Return, oder einem Mausklick auf „Suche“ die Ergebnisliste. Seit Google Instant ist das anders: Egal bei welcher Suchanfrage, schon bei der Eingabe des ersten Buchstaben zeigt Google bereits Suchmaschinenergebnisse an. Diese ändern sich beim zweiten Buchstaben, beim dritten und bei jedem weiteren auch.

Augenblicklich stellt sich die Frage: „Was wird jetzt aus der Suchmaschinenoptimierung?“ Experten und solche, die sich Experten nennen, diskutieren in Blogs und Foren. Einige sind der Meinung, dass Suchmaschinenoptimierung (SEO) seit Google Instant „tot“ sei. Der Grund: Wenn starke, gut optimierte Seiten Suchmaschinen User schon vor dem Eingeben eines vollständigen Suchbegriffes abfangen, bleiben keine User mehr für die kleineren Seiten.

Andere meinen, Google Instant ist eine neue Chance für Alle. Google Instant Ein Reset im SEO? Vielleicht, denn gerade für den sogenannten Longtail, also Mehrwort-Suchanfragen, ist Instant nicht so gefährlich, sondern eher eine Chance.

Man darf jetzt nicht augenblicklich wegen Google Instant in Panik geraten. Die Zeit wird zeigen, wie sich das Suchverhalten der User ändert. Und wer etwas Bestimmtes sucht, wird sicherlich nicht schon bei etwas aufhören zu suchen…