Google-Panda für mehr Such-Qualität

Posted by: admin  :  Category: SEO

Wohin führt der Weg der Artikelverzeichnisse? Das fragen sich natürlich die Betreiber Selbiger, wenn sie einmal mehr der Entwicklung des Google-Suchalgorithmus durch das neue Panda-Update entgegenfiebern. Fiebern müssen Artikelverzeichnisse (AVZ) deswegen, weil Google bestrebt ist, mehr und mehr anspruchsvollen redaktionellen Content zu unterstützen und anspruchslosen Inhalt abzustrafen. Doch anders, als beim letzten großen Update für mehr Qualität bei der Suche, werden auch nicht-AVZ abgestraft. Web Online Marketing verrät, wie sich Panda auf die AVZ auswirkt und was das Google Update für andere Websites bedeutet.

Wie auch die FAZ kürzliche berichtete, hat Google ein neues Update in seinen Suchalgorithmus einfließen lassen. Klar, dass die Suchmaschine so wie so sehr dynamisch ist und ständig auf die eine oder andere Weise angepasst wird. Nur in seltenen Fällen bekommt aber überhaupt jeder etwas davon mit. Diesmal, mit dem Panda Update, bekommen durchaus einige Seiten etwas vom neu eingestellten Google Algorithmus mit, denn diesmal geht es den Artikelseiten, Webkatalogen und sonstigen Websites mit vermeindlich minderwertigem Inhalt an den Kragen.

Guter Inhalt , schlechter Inhalt

Als minderwertig wird solcher Inhalt bezeichnet, der ausschließlich und für Google Suchrobots deutlich ersichtlich dem Linkfarming dient oder niemals als objektiv redaktionell bezeichnet werden kann. Dass Artikelverzeichnisse, Linkfarmen und reine Linktauschseiten voll mit solchem Inhalt sind, ist ja kein Geheimnis und Panda ist auch nicht der erste Versuch von Google, solche Seiten im Index herunter zu stufen. Durch das Google Panda Update erkennt die Suchmaschine minderwertigen Inhalt und stuft entsprechende Seiten ab, die Auswirkung: Weniger Indexierungen, schlechtere Google-Platzierungen für redaktionell minderwertig befüllte Internetseiten. Die Plätze der „Abgestraften“ nehmen stattdessen Seiten wie Focus.de, Chip.de oder Heise.de ein, die mit redaktionell anspruchsvollen Angeboten bei Google punkten.

Stärkste Verlierer sind laut Searchmetrics-Analyse Ciao.de, gutefrage.net oder dooyoo.de, also nicht nur zwangsläufig AVZ, sondern auch Ratgeber-Communities, Bewertungsportale oder Kaufberatungs-Foren. „Finding more high quality sites in search“ war auch bereits im Februar die Maxime, als Google schon einmal zum Großangriff auf die Anspruchslosigkeit fuhr. Eine gute gemeinte Maxime, denn letztendlich soll der Google-User möglichst starke und anspruchsvolle Suchergebnisse bekommen. Im Februar erwischte es mehr AVZ. Mit Panda geht es nun auch anderen an den Kragen. Man darf gespannt sein, wer als nächster fiebern muss.

Bookmarken bei: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • Linkarena

Leave a Reply