Die neuesten SEO Trends

Posted by: admin  :  Category: Online Trends, SEO

Die neuesten SEO Trends

Die Search Engine Optimization, kurz SEO und zu deutsch schlicht Suchmaschinenoptimierung, ist für Unternehmen in Zeiten von Google oder Yahoo unerlässlich geworden. Nur, wer bei Suchanfragen weit oben steht, hat eine reelle Chance, überhaupt beachtet zu werden. Um die Position in den Suchergebnissen zu verbessern, ist SEO Suchmaschinenoptimierung also ein muss für jeden Unternehmer. Dabei etablieren sich laufend neue Trends in diesem Geschäftszweig, da die Suchmaschinen sich ständig verändern.

Einer dieser Trends ist Google Places. Dies ist ein kostenloser Dienst der Suchmaschine Google, der eine lokale Suche ermöglicht. Soll heißen: Sucht ein Benutzer nach „Blumen“, werden ihm ganz oben in den Suchergebnissen Geschäfte bzw. Firmen in seiner Nähe angezeigt. Dadurch ist es auch kleineren Unternehmen mit einem geringen Werbeetat möglich, bei einer Suchanfrage weit oben in den Suchergebnissen aufzutauchen. Der Aufwand für die SEO Suchmaschinenoptimierung ist in diesem Fall sogar relativ gering, da eine simple Registrierung aus dem Interface von Google Maps heraus bereits ausreicht, um seine Webseite in den lokalen Suchergebnissen oben in der Liste auftauchen zu lassen. Ein SEO Trend also, den fast alle für sich nutzen können.

Ein weiterer Punkt ist die Geschwindigkeit der eigenen Webseite. Zum einen lässt dies die Nutzer natürlich angenehmer Ihren Webauftritt genießen. Zum anderen stuft Google schnellere Seiten aber auch höher ein, als langsame. Der Effekt ist durchaus bemerkenswert, und hat eine weitere positive Auswirkung: Jemand, der sich erst einmal auf Ihrer Webseite befindet, wird dort statistisch auch noch etwas länger verweilen. Wenn sich die Webseite bereits langsam aufbaut, surft man dort ungern weiter. Ist sie jedoch schnell geladen, wird der geneigte Internetnutzer freudig auf die Dinge klicken, die seine Aufmerksamkeit erregen.

Aber der wichtigste und sicher auch langlebigste Trend ist ohne Frage Content-bezogen. Google optimiert seine Search-Engine nämlich zusehends auf Unique bzw. Branded Content. Also sollte der Inhalt Ihrer Webseite stets einmalig und an Sie geknüpft sein.

Sollte Sie noch mehr über die SEO Suchmaschinenoptimierung erfahren wollen, sollten sie mal bei http://www.online-solutions-group.de/online-marketing/seo-suchmaschinenoptimierung.html vorbeischauen.

Google-Panda für mehr Such-Qualität

Posted by: admin  :  Category: SEO

Wohin führt der Weg der Artikelverzeichnisse? Das fragen sich natürlich die Betreiber Selbiger, wenn sie einmal mehr der Entwicklung des Google-Suchalgorithmus durch das neue Panda-Update entgegenfiebern. Fiebern müssen Artikelverzeichnisse (AVZ) deswegen, weil Google bestrebt ist, mehr und mehr anspruchsvollen redaktionellen Content zu unterstützen und anspruchslosen Inhalt abzustrafen. Doch anders, als beim letzten großen Update für mehr Qualität bei der Suche, werden auch nicht-AVZ abgestraft. Web Online Marketing verrät, wie sich Panda auf die AVZ auswirkt und was das Google Update für andere Websites bedeutet.

Wie auch die FAZ kürzliche berichtete, hat Google ein neues Update in seinen Suchalgorithmus einfließen lassen. Klar, dass die Suchmaschine so wie so sehr dynamisch ist und ständig auf die eine oder andere Weise angepasst wird. Nur in seltenen Fällen bekommt aber überhaupt jeder etwas davon mit. Diesmal, mit dem Panda Update, bekommen durchaus einige Seiten etwas vom neu eingestellten Google Algorithmus mit, denn diesmal geht es den Artikelseiten, Webkatalogen und sonstigen Websites mit vermeindlich minderwertigem Inhalt an den Kragen.

Guter Inhalt , schlechter Inhalt

Als minderwertig wird solcher Inhalt bezeichnet, der ausschließlich und für Google Suchrobots deutlich ersichtlich dem Linkfarming dient oder niemals als objektiv redaktionell bezeichnet werden kann. Dass Artikelverzeichnisse, Linkfarmen und reine Linktauschseiten voll mit solchem Inhalt sind, ist ja kein Geheimnis und Panda ist auch nicht der erste Versuch von Google, solche Seiten im Index herunter zu stufen. Durch das Google Panda Update erkennt die Suchmaschine minderwertigen Inhalt und stuft entsprechende Seiten ab, die Auswirkung: Weniger Indexierungen, schlechtere Google-Platzierungen für redaktionell minderwertig befüllte Internetseiten. Die Plätze der „Abgestraften“ nehmen stattdessen Seiten wie Focus.de, Chip.de oder Heise.de ein, die mit redaktionell anspruchsvollen Angeboten bei Google punkten.

Stärkste Verlierer sind laut Searchmetrics-Analyse Ciao.de, gutefrage.net oder dooyoo.de, also nicht nur zwangsläufig AVZ, sondern auch Ratgeber-Communities, Bewertungsportale oder Kaufberatungs-Foren. „Finding more high quality sites in search“ war auch bereits im Februar die Maxime, als Google schon einmal zum Großangriff auf die Anspruchslosigkeit fuhr. Eine gute gemeinte Maxime, denn letztendlich soll der Google-User möglichst starke und anspruchsvolle Suchergebnisse bekommen. Im Februar erwischte es mehr AVZ. Mit Panda geht es nun auch anderen an den Kragen. Man darf gespannt sein, wer als nächster fiebern muss.